Institut für Marte Meo Ausbildung

Hessischer Bildungs- und Erziehungsplan

Fortbildungen zu Modul 2, Modul 10 und Modul 11

Alle drei Module sind als Fortbildungen nach dem Bildungs- und Erziehungsplan im Sinne der BEP-Qualitätspauschalen für Kindertagesstätten und für die Kindertagespflege vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration anerkannt. Die Termine der einzelnen Module werden individuell festgelegt. Die Teilnehmer*innen erhalten eine Teilnahmebescheinigung, welche Sie bei einer möglichen Überprüfung bezüglich der Beantragung der BEP-Qualitätspauschale bzw. der Beantragung von Schwerpunkt-Kita vorlegen können. Die Teilnahme an dieser von mir durchgeführten BEP-Fortbildung berechtigt Sie, die Marte Meo Praktiker Ausbildung bei mir durch die Belegung von nur 3 Ausbildungstagen an dem Marte Meo Praktiker Kurs (siehe Marte Meo Praktiker) mit dem Erhalt des internationalen Zertifikat "Marte Meo-Practitioner" abzuschließen. Die Ausbildungskosten reduzieren sich dadurch auf 270,00 €* pro Person.

Sie können aber auch als komplettes Team den Marte Meo Grundkurs (6 Tage) in Ihrer Einrichtung belegen. Die Teilnehmer*innen erhalten eine BEP Teilnahmebescheinigung und zusätzlich den Erhalt des internationalen Zertifikat "Marte Meo-Practitioner".

Modul 2: Sprachliche Bildung - alltagsintegriert, ganzheitlich & individuell mit der Marte Meo Methode - Prozessbegleitende Qualifizierung- ein Angebot für Fachkräfte von Kindertagesstätten und für Kindertagespflege

„Kommunikative Kompetenzen werden als Schlüsselqualifikation definiert. Sie sind grundlegende Voraussetzung für die emotionale und kognitive Entwicklung von Kindern und wesentlicher Bestandteil aller anderen Kompetenz- und Bildungsbereiche.“ (BEP-Handreichung 2010, S. 33)

„Die Stärkung der kommunikativen Kompetenzen des Kindes geschieht nicht isoliert, sondern stellt ein durchgängiges Prinzip im pädagogischen Alltag dar – stets eingebettet in Kommunikation rund um Themen und Handlungen, an denen Kinder interessiert sind und die für sie Sinn ergeben. Sprachliche Bildung findet in allen Bildungsbereichen statt.“ (BEP Handreichung 2010, S. 33)

Genau hier setzt die Marte Meo Methode an. Als pädagogische Fach- Lehrkraft sowie Kindertagespflegepersonal erwerben Sie Wissen und Kompetenzen, die es Ihnen ermöglichen, die kindliche Sprachentwicklung auf vielfältige Weise zu unterstützen. Mit Hilfe der Videoaufnahmen lernen Sie die vorhandenen Kompetenzen beim Kind zu erkennen bzw. noch nicht erworbene Kompetenzen gezielt zu fördern. Sie lernen, die vielfältigen natürlichen Kommunikationsmöglichkeiten im pädagogischen Alltag für die kindliche Sprachentwicklung zu nutzen.

Am 1. Tag lernen Sie die Basiselemente der Marte Meo Methode kennen. Dabei lernen Sie eigenes entwicklungsunterstützendes Handeln für den Spracherwerb beim Kind zu erkennen und bewusster anzuwenden. An den 2 folgenden Tagen bringen Sie eigene Filmaufnahmen aus Ihrem Arbeitsalltag mit, dabei lernen Sie die Grundzüge der Interaktionsanalyse kennen. Anschließend wird eine Arbeitsliste für Ihr pädagogisches Handeln erstellt. So erfahren Sie, wie Sie Marte Meo Elemente wirkungsvoll im beruflichen Kontext einsetzen können. Sie erleben mit welchem unterstützenden Verhalten Sie das Kind in seiner sprachlichen Entwicklung fördern können. Sie lernen Entwicklungsbotschaften hinter den Problemen zu lesen.

Die Fortbildung ist prozessbegleitend. Sie kann im Tandem, als Veranstaltung innerhalb einer Kindertageseinrichtung oder Schule oder von mehreren Tagespflegepersonen gemeinsam in Anspruch genommen werden. Die Termine werden individuell festgelegt.

Diese BEP-Fortbildung kann ich nicht für kommunale Kindertagesstätten im Odenwaldkreis anbieten, bei denen ich die BEP Fachberatung wahrnehme.

Kosten:
270,00 € pro Person bei einer Gruppengröße von 7 Personen
2 000,00 € bei einer Gruppengröße ab 8 Personen (max. 12 Personen)

Abschluss: Teilnahmebescheinigung

Kontakt - Anfrage für die BEP-Fortbildung

Kursleitung:
Wilfried Hanssmann
Diplom-Pädagoge
Familientherapeut
Marte Meo Supervisor
Fachberater für Kindertageseinrichtungen (HBEP)
(Hessischer Bildungs- und Erziehungsplan)


Modul 10: Interaktionsqualifikation im Blick - die Beziehung zwischen Kindern und Fach- Lehrkräfte positiv gestalten mit der Marte Meo Methode - Prozessbegleitende Qualifizierung

„Bildung als sozialer Prozess – Der Ansatz der Ko-Konstruktion Bildung im Kindesalter gestaltet sich als sozialer Prozess, an dem sich Kinder und Erwachsene aktiv beteiligen. Nur in gemeinsamer Interaktion, im sozialen Dialog und im ko-konstruktiven Prozess findet Bildung, nicht zuletzt als Sinnkonstruktion, statt. Entscheidend dabei ist die Qualität dieses Interaktionsgeschehens, für dessen Steuerung und Moderation die Erwachsenen mitverantwortlich sind.“ (BEP, S. 21)

„Kinder können nur in einem Umfeld aktiv lernen und sich positiv entwickeln, in dem sie sich sicher und geborgen fühlen. (..) Bereits im Säuglingsalter können Kinder eine sichere Bindung zu mehreren Personen auch außerhalb der Familie entwickeln. Erwachsene Bezugspersonen stehen in der Verantwortung, den Bindungs- und Explorationsbedürfnissen eines jeden Kindes gerecht zu werden und diese gleichzeitig in das Familien- und Gruppengeschehen zu integrieren. Sie können die Bindungsentwicklung fördern, indem sie sich gegenüber dem Kind feinfühlig verhalten und zugleich die Autonomie des Kindes respektieren.“ (BEP, S. 26f)

Genau hier setzt die Marte Meo Methode an. Als pädagogische Fach-, Lehrkraft sowie Kindertagespflegepersonal erwerben Sie Wissen und Kompetenzen, die es Ihnen ermöglichen, die Qualität des Interaktionsgeschehens auf vielfältige Weise zu steuern und zu moderieren. Bei dieser Methode werden Alltagssituationen mit der Videokamera aufgenommen. Die Aufnahmen werden anschließend analysiert und die beziehungsaufbauenden und die entwicklungsunterstützenden Sequenzen herausgearbeitet. Anhand dieser Sequenzen ("gute Bilder") wird der nächste Arbeitsschritt genannt. So erhält die Bezugsperson (pädagogische Fach-, Lehrkraft bzw. Kindertagespflegepersonal) eine sehr konkrete Information darüber, wann Sie was und wozu (3 W-Fragen) tun kann, um im Sinne vom BEP die Qualität des Interaktionsgeschehens zu steuern und zu moderieren. Dies wird wieder in einer Alltagssituation geübt, anschließend aufgenommen und analysiert.
Am 1. Tag lernen Sie die Basiselemente der Marte Meo Methode kennen. Dabei lernen Sie eigenes entwicklungsunterstützendes Handeln für eine gelungene Interaktion beim Kind zu erkennen und bewusster anzuwenden. An den 2 folgenden Tagen bringen Sie eigene Filmaufnahmen aus Ihrem Arbeitsalltag mit, dabei lernen Sie die Grundzüge der Interaktionsanalyse kennen. Anschließend wird eine Arbeitsliste für Ihr pädagogisches Handeln erstellt. So erfahren Sie, wie Sie Marte Meo Elemente wirkungsvoll im beruflichen Kontext einsetzen können. Sie erleben mit welchem unterstützenden Verhalten Sie das Kind in seiner Entwicklung fördern können. Sie erfahren wie Sie mit der Marte Meo Methode gelingende Bildungsprozesse im Sinne vom BEP gestalten können.

Die Fortbildung ist prozessbegleitend. Sie kann im Tandem, als Veranstaltung innerhalb einer Kindertageseinrichtung oder Schule oder von mehreren Tagespflegepersonen gemeinsam in Anspruch genommen werden. Die Termine werden individuell festgelegt.

Diese BEP-Fortbildung kann ich nicht für kommunale Kindertagesstätten im Odenwaldkreis anbieten, bei denen ich die BEP Fachberatung wahrnehme.

Kosten:
270,00 € pro Person bei einer Gruppengröße von 7 Personen
2 000,00 € bei einer Gruppengröße ab 8 Personen (max. 12 Personen)

Abschluss: Teilnahmebescheinigung

Kontakt - Anfrage für die BEP-Fortbildung

Kursleitung:
Wilfried Hanssmann
Diplom-Pädagoge
Familientherapeut
Marte Meo Supervisor
Fachberater für Kindertageseinrichtungen (HBEP)
(Hessischer Bildungs- und Erziehungsplan)



Modul 11: Vom Ich und Wir - die sozialen und emotionalen Kompetenzen der Kinder im pädagogischen Alltag stärken mit der Marte Meo Methode

„Im Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan wird ein großes Gewicht auf die Stärkung der kindlichen Kompetenzen im sozialen und emotionalen Bereich gelegt. Lernen wird nicht als rein kognitiver Prozess betrachtet, sondern – wie es die Forschung in den letzten Jahren immer wieder bestätigt hat – entschieden von sozialen und emotionalen Prozessen beeinflusst und moduliert. Das Verständnis von Bildung als ko-konstruktiver Prozess betont die Wichtigkeit der sozialen Kompetenzen und bietet gleichzeitig viele Möglichkeiten, sie immer wieder zu stärken.“
Hessisches Sozialministerium (2010, S. 23): Kinder in den ersten drei Lebensjahren: Was können sie, was brauchen sie? Eine Handreichung zum Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder von 0 – 10 Jahren

Genau hier setzt die Marte Meo Methode an. Als pädagogische Fach-, Lehrkraft sowie Kindertagespflegepersonal erwerben Sie Wissen und Kompetenzen, die es Ihnen ermöglichen, die kindlichen Kompetenzen im sozialen und emotionalen Bereich auf vielfältige Weise zu unterstützen. Mit Hilfe eigener Filmaufnahmen aus Ihrem Arbeitsalltag lernen Sie die vorhandenen Kompetenzen beim Kind zu erkennen bzw. noch nicht erworbene Kompetenzen gezielt zu fördern. Sie lernen, die vielfältigen natürlichen Möglichkeiten im pädagogischen Alltag für die kindliche Entwicklung im sozialen und emotionalen Bereich zu nutzen und zu fördern. Sie erfahren, wie Sie eine positive emotionale Atmosphäre schaffen, welche für eine Lernumgebung notwendig ist.
Am 1. Tag lernen Sie die Basiselemente der Marte Meo Methode kennen. Dabei lernen Sie eigenes entwicklungsunterstützendes Handeln für den sozialen und emotionalen Bereich beim Kind zu erkennen und bewusster anzuwenden. An den 2 folgenden Tagen bringen Sie eigene Filmaufnahmen aus Ihrem Arbeitsalltag mit, dabei lernen Sie die Grundzüge der Interaktionsanalyse kennen. Anschließend wird eine Arbeitsliste für Ihr pädagogisches Handeln erstellt. So erfahren Sie, wie Sie Marte Meo Elemente wirkungsvoll im beruflichen Kontext einsetzen können. Sie erleben mit welchem unterstützenden Verhalten Sie das Kind in seiner sozialen und emotionalen Entwicklung fördern können. Sie lernen Entwicklungsbotschaften hinter den Problemen zu lesen.

Die Fortbildung ist prozessbegleitend. Sie kann im Tandem, als Veranstaltung innerhalb einer Kindertageseinrichtung oder Schule oder von mehreren Tagespflegepersonen gemeinsam in Anspruch genommen werden. Die Termine werden individuell festgelegt.

Diese BEP-Fortbildung kann ich nicht für kommunale Kindertagesstätten im Odenwaldkreis anbieten, bei denen ich die BEP Fachberatung wahrnehme.

Kosten:
270,00 € pro Person bei einer Gruppengröße von 7 Personen
2 000,00 € bei einer Gruppengröße ab 8 Personen (max. 12 Personen)

Abschluss: Teilnahmebescheinigung

Kontakt - Anfrage für die BEP-Fortbildung

Kursleitung:
Wilfried Hanssmann
Diplom-Pädagoge
Familientherapeut
Marte Meo Supervisor
Fachberater für Kindertageseinrichtungen (HBEP)
(Hessischer Bildungs- und Erziehungsplan)



 
Sie möchten regelmäßig über meine neuen Marte Meo Fortbildungstermine (Marte Meo Praktiker [Marte Meo Grundkurs, Marte Meo Basiskurs] und Marte Meo Therapeut [Marte Meo Aufbaukurs]) per E-Mail informiert werden, dann tragen Sie sich hier unten ein.


* Gemäß § 19 UStG Besteuerung der Kleinunternehmen wird keine Umsatzsteuer erhoben.